Zahlreiche Brillux-Athleten trotzen Dauerregen beim DJMM-Qualifikationswettkampf

Während Mariam Ibrahim und Rosalie Kirchhefer der Regen nichts auszumachen schien...
Während Mariam Ibrahim und Rosalie Kirchhefer der Regen nichts auszumachen schien…

Nicht nur die erste Etappe der Tour de France war am Samstag von Dauerregen geprägt, auch die Nachwuchsathleten der LG Brillux hatten mit rutschigem Boden und durchnässten Trikots zu kämpfen. Nicht die besten Bedingungen, da bei dem DJMM-Qualifikationswettkampf mehrere Disziplinen absolviert werden, zwischen denen sich die Athleten möglichst warm halten müssen. Doch die sechs LG-Mannschaften ließen sich von den widrigen Wetterverhältnissen nur wenig beeindrucken.

In der Altersklasse der männlichen und weiblichen U12 belegten die Teams der LG Brillux jeweils den dritten Rang. Die weibliche U12 holte 4.250 Punkte, ihre männlichen Vereinskollgen U12 4.197 Punkte. Dabei beeindruckte vor allem der Schüler Jonah Ross (U12) über 800 Meter. Mit einem Sieg und einer tollen Zeit von 2:35,27 Minuten holte er 439 Punkte für sein Team.

4x 75 Meter-Staffel der weiblichen U14 stark

 

....waren den Trainern während der Betreuung der vielen Athleten die widrigen Bedingungen etwas anzusehen.
….waren den Trainern während der Betreuung der vielen Athleten die widrigen Bedingungen etwas anzusehen.

Die Mannschaft der weiblichen Jugend U14 erreichte mit 6.667 Punkten hinter dem Team aus Coesfeld den zweiten Platz. Guely Batantou und Laura Calderon waren dabei über 75 Meter in 10,37 und 10,39 Sekunden die schnellsten Athletinnen ihrer Altersklasse. Über 800 Meter lief Rosalie Kirchhefer 2:36,72 Minuten. Ida Schwering sammelte viele weitere Punkte über 60 Meter Hürden in 10,49 Sekunden, im Weitsprung mit 4,55 Metern und im Ballwurf mit 37,50 Metern. Besonders stark war die 4×75 Meter-Staffel der weiblichen U14 mit Guely Batantou, Lia Filax, Ida Schwering und Maya Röser in 40,20 Sekunden. Auch das männliche U14-Team schaffte es mit 3.112 Punkten auf den zweiten Platz.

Die männliche U18 erreichte in Coesfeld Platz drei. Hier unterstrich Jakob Bruns seine gute Form mit einer Bestleistung über 100 Meter in 11,55 Sekunden. Damit rangiert Bruns nun auf Platz neun in der aktuellen westfälischen 100 Meter-Bestenliste. Das weibliche U16-Team kam mit 5.179 Punkten auf Platz acht.

 

DJMM-Qualifikationssportfest Coesfeld