Brillux Sprintfeuerwerk am dritten Advent in Dortmund

Wohin man auf den Sprintdistanzen auch schaute, in nahezu allen Läufen blitzte das weiß-grün-rote Trikot der LG Brillux auf und Trainer Lars Goldbeck war nicht weit. Er nutze das Hallensportfest in Dortmund am dritten Advent als eine erste Standortbestimmung der frühen Hallensaison. Daneben waren auch Athleten der Leistungsgruppe Lauf um Jörg Riethues und einige weitere Athleten der LG Brillux am Start.

60 und 200 Meter durch LG-Athleten dominiert

Das 60-Meter-A-Finale der Männer wurde nahezu vereinsintern ausgetragen: Auf Platz zwei lief Luka Herden in 7,13 Sekunden. Auf Rang drei folgte Markus Greufe in 7,26 Sekunden. Die Plätze fünf und sechs belegten Ben Rose und Jakob Bruns in 7,36 und 7,40 Sekunden. Kai Sparenberg hatte nach seinem Vorlaufsieg in 7,07 Sekunden auf das Finale verzichtet. Er dominierte die 200 Meter, die er in 21,75 Sekunden gewann. Auf Platz drei lief Justus Hilling in 22,72 Sekunden. Jan Vogt folgte auf Platz vier in 23,00 Sekunden. Weiter ging es mit Jakob Bruns und Luka Herden in 23,07 und 23,14 Sekunden auf den Rängen fünf und sechs. Nach einer kleinen Lücke schloss sich Ben Rose in 23,33 Sekunden auf Rang acht an. Markus Greufe belegte in 23,59 Sekunden Platz zwölf. Greta Piepel, die sich seit kurzem der Trainingsgruppe um Goldbeck angeschlossen hat, lief in Dortmund die 200 Meter in 26,34 Sekunden und erreichte damit den dritten Platz.

Merté mit Westfälischer und NRW-Norm

Bei den Läufern hakte Jean-Benoît Merté in seinem ersten 800-Meter-Rennen der Saison direkt in 2:06,37 Sekunden die Westfälische und NRW-Norm ab und belegte in der M15 Platz zwei. Sarah Backsmann gelang die gleiche Platzierung mit 61,68 Sekunden über 400 Meter. Auf der gleichen Distanz belegte Jari Bender in der U18 in 53,23 Sekunden Rang zwei. Amanda Virtanen startete über 1.500 Meter und lief in 4:49,78 Minuten auf Rang drei. Für sie ging es noch am gleichen Abend zum Flughafen nach Düsseldorf für einen Kurzurlaub in der finnischen Heimat, bevor sie mit der LG Brillux ins Wintertrainingslager nach Portugal fahren wird.

In der männlichen U20 sprang Johannes Kelsch 1,79 Meter hoch und belegte den dritten Platz. Im B-Finale der weiblichen U20 teilten sich Sarah Goldschmidt und Julia Grasse in 8,90 Sekunden den zweiten Platz über 60 Meter.

 

Ergebnisliste Hallensportfest Dortmund 2017