Deutsche Meisterschaften in Ulm: Tatjana Pinto zählt zu den Favoritinnen

„Ich fühle mich gut und habe echt Lust zu starten“ mit diesem Gruß an ihren Verein die LG Brillux Münster und die Vereinskollegen reist Top-Sprinterin Tatjana Pinto am Freitag zu den Deutschen Meisterschaften nach Ulm (25. bis 27. Juli). Als amtierende U23-Titelträgerin und Zweite der aktuellen deutschen Bestenliste mit 11,21 Sekunden möchte Tatjana über die 100 Meter natürlich ganz vorne mitmischen. Nur Verena Sailer ist in dieser Saison mit 11,14 Sekunden schneller gelaufen. Wie bei den deutschen Hallenmeisterschaften, als Tatjana mit Bronze zurückkehrte, geht es für die 22-jährige Münsteranerin auch dieses Mal um eine Medaille. Dieses Vorhaben ist aber kein Selbstläufer. Alles muss passen und mit Josefina Elsler (LC Paderborn, 11,33 s), Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge, 11,33 s) und Trainingspartnerin Inna Weit (LC Paderborn, 11,39 s) wartet starke Konkurrenz, die sich unbedingt noch für die EM in Zürich qualifizieren möchte.

„Ich freue mich auf die DM“

Die EM-Norm hat Tatjana schon in der Tasche und kann sich auf eine Top-Platzierung in Ulm konzentrieren. Ulm wird damit zur Generalprobe für Zürich „auf die ich mich schon freue“, so Tatjana.

Die 100 Meter-Vorläufe werden am Samstag um 14:08 Uhr gestartet. Es folgen die Zwischenläufe um 15:20 Uhr und das Finale um 16:50 Uhr. Am Samstag berichtet das ZDF live von 14:45 bis 17 Uhr, am Sonntag überträgt die ARD von 16:30 bis 18:30 Uhr.

Weitere Infos

leichtathletik.de – Vorschau Frauen

Aktuelle deutsche Bestenlisten