Fast 90 Brillux Athleten beim vereinsinternen Hallensportfest

Am vergangenen Wochenende wimmelte es in der Leichtathletikhalle am Horstmarer Landweg von jungen Nachwuchsathleten im LG Brillux Trikot. 89 junge Leichtathleten und Leichtathletinnen waren beim vereinsinternen Hallensportfest am Start. In vier Diszplinen – Sprint, Weit- und Hochsprung und ab der U14 der Hürdensprint – waren mit der TG Münster, DJK Grün-Weiß Nottuln, DJK Grün-Weiß Marathon Münster und TSV Handorf fünf der sieben Grundvereine der LG vertreten.

U10-Athleten mit Triple-Erfolgen

In der männlichen U10 gewann Leonard Mach sowohl den Sprint über 50 Meter in 8,34 Sekunden und den Weitsprung mit 3,66 Metern. Linette Kaiser überzeugte in der gleichen Altersklasse mit 8,61 Sekunden und Platz eins im Sprint sowie ihrem Sieg mit 3,69 Metern im 18-Teilnehmerinnen starken Weitsprungwettbewerb. In der männlichen U12 stach Aeneas Wehram (M10) mit zwei Siegen über 50 Meter in 8,51 Sekunden und im Hochsprung mit 1,08 Metern hervor. Lenn Thomas (M11) konnte sogar ein Triple einfahren: 8,67 Sekunden über 50 Meter, eine übersprungene Höhe von 1,08 Metern und eine Weitsprungmarke von 3,64 Metern bedeuteten jeweils Platz eins. In der weiblichen U12 war kein Vorbeikommen an Finnja Freisfeld, die ebenfalls einen Dreifacherfolg erzielte: Sie stand mit 8,01 Sekunden über 50 Meter, 1,24 Metern im Hochsprung und 4,13 Metern im Hochsprung ganz vorn.

Spannender Hochsprungwettbewerb in der U14

In der männlichen U14 war der Hochsprungwettbewerb mit Eric Schwarze (M12) ein Highlight der Veranstaltung. Er steigerte seine persönliche Bestleistung um acht Zentimeter auf 1,38 Meter. Weiterhin siegte er auch in 9,34 Sekunden über 60 Meter und mit 4,11 Metern im Weitsprung. Die gleiche Steigerung der persönlichen Bestleistung im Hochsprung gelang auch Luis Schoneberg (M12), der mit 1,28 Metern auf Platz zwei kam. Sophia Mazzei (W12) siegte über 60 Meter in 9,09 Sekunden und in beiden Sprungwettbewerben mit einer Höhe von 1,24 Metern und einer Weite von 4,37 Metern. Die Schwestern Ida und Lena Breuer (beide W12) gaben in 12,45 Sekunden und 12,57 Sekunden ein tolles Debüt bei ihrem ersten Hürdenlauf über 60 Meter.

U16-Athleten mit 18 Normerfüllungen für Westfälische Hallenmeisterschaften

In der U16 kämpften die Athleten noch um das Erfüllen der Normen für die Westfälischen Hallenmeisterschaften Anfang März. Dieses gelang am vergangenen Samstag sogar noch weiteren zehn Athleten mit insgesamt 18 erfüllten Normen, sodass die LG Brillux mit einem großen Team im März bei den Titelkämpfen vertreten sein wird. In der M14 lief Bastian Sundermann 8,60 Sekunden über 60 Meter, Elias Boentert lief über diese Distanz 8,62 Sekunden und sprang 1,48 Meter hoch und Kevin Neugebauer sprintete 8,68 Sekunden. M15-Athlet Bjarne Bischoff lief 8,25 Sekunden über 60 Meter und sprang 1,60 Meter hoch.

Hürdensprinterinnen im Sechserpack

In der weiblichen U16 beeindruckte, dass gleich sechs Athletinnen die Hürden-Norm erfüllten. Besonders die Zeit von Ida Schwering (W14) – 9,84 Sekunden – sprach für sich. Zu den weiteren Normerfüllerinnen in dieser Disziplin gehörten die Guely Batantou (10,47 Sekunden), Laura Calderon (10,46 Sekunden), Marla Matthiesen (10,36 Sekuden), Maya Röser (alle W14, 10,48 Sekunden) und Theresa Mühlenbeck (W15, 10,25 Sekunden). Guely Batantou fiel im 60-Meter-Sprint mit einer starken Zeit von 8,18 Sekunden auf. Im Hochsprung überquerte sie 1,48 Meter. Laura Calderon sprintete 8,41 Sekunden, Ida Schwering lief 8,56 Sekunden. Schwering trat ebenfalls in den Sprungwettbewerben an und erzielte dort eine Höhe von 1,52 Metern und eine Weite von 4,92 Metern.

In der weiblichen U18 absolvierte Hannah Schatz ihren ersten Wettkampf und konnte mit 8,76 Sekunden über 60 Meter und 4,41 Metern im Weitsprung direkt zwei Siege einfahren.

Ein großes Dankeschön geht an alle Eltern, Athleten und Trainer, die beim reibungslosen Ablauf des Hallensportfests geholfen haben und den Teilnehmern einen so tollen Wettkampf ermöglicht haben!

Ergebnisse vereinsinternes Hallensportfest LG Brillux Münster 2018