Frederike Straeten auf Platz vier bei der NRW-Gala

Mit einem vierten Platz und einer Zeit von 18:09,45 Minuten über 5.000 Meter hat sich Frederike Straeten am vergangenen Sonntag bei der NRW-Gala zurückgemeldet. Es war ihr bestes Bahnrennen seit über fünf Jahren. In einem taktischen Lauf, der von starkem Wind und Regen erschwert wurde, hielt sie sich bis 600 Meter vor Schluss im Verfolgerfeld auf. Mit einem Antritt anderthalb Runden vor Schluss gelang es ihr, sich von den anderen Läuferinnen abzusetzen und den vierten Platz hinter den drei führenden Läuferinnen sicher ins  Ziel zu bringen.

Die 4x 100 Meter-Staffel der Männer mit Markus Greufe, Kai Sparenberg, Jan Vogt und Justus Hilling schrammte mit 42,12 Sekunden leider um zwei Hundertstel an der DM-Norm vorbei. Sie erreichten mit dieser Zeit Platz zwei.

Über 1.500 Meter starteten Nils Voigt und Tom Thiemann. Auch die Mittelstreckenläufer hatten mit dem Wind zu kämpfen, sodass die angepeilten Zeiten verweht wurden. Nils Voigt erreichte in 4:05,94 Minuten das Ziel und Tom Thiemann lief eine Zeit von 4:08,99 Minuten. Jan Vogt erreichte bei nicht regulären Windverhältnisverhältnissen im 100 Meter-Vorlauf 11,13 Sekunden und über 200 Meter 22,92 Sekunden.

 

Ergebnisse NRW-Open 2017 Bottrop