Herden springt U20-WM-Norm

Die LG Brillux Athleten der Leistungsgruppe Sprint/Sprung um Lars Goldbeck haben bei der B&S Kurpfalz Gala in Weinheim mit herausragenden Leistungen geglänzt. Für das absolute Top-Resultat hat Luka Herden gesorgt: Er sprang im sechsten Versuch des Weitsprungwettbewerbs neue persönliche Bestleistung von 7,61 Metern – bei leichtem Gegenwind. Damit setzte er sich an die aktuelle Spitze der Deutschen U20-Jahresbestenliste, hakte die Norm für die U20-Weltmeisterschaft ab und gewann den Wettbewerb in Weinheim. Nicht zu vergessen: Er holte den Kreisrekord im Weitsprung zurück in die Familie Herden, denn er verbesserte sowohl U20- wie auch den Männerrekord . Bis zum letzten Jahr war dieser von seinem Vater Frank Herden gehalten und erst 2017 von Björn-Ole Klehn auf 7,58 Meter verbessert worden. Es gab am Samstagabend folglich Gründe wie Sand in der Weitsprunggrube zum Feiern im Hause Herden.

Staffeln mit DM-Normen

Die 4×100-Meter-Staffel der U20 mit Joshua Michalik, Jakob Bruns, Ben Rose und Luka Herden hakte in 42,07 Sekunden die U20-DM-Norm ab. Ein Lauf, in dem das Erreichen der Norm im Vordergrund stand und die Staffel noch kein Risiko einging. Michalik zeigte dabei auf seinem Streckenabschnitt, dass mit ihm und seiner aufsteigenden Form zukünftig auch wieder in den Einzelwettbewerben zu rechnen ist. DM-Norm lief ebenfalls die 4×100-Meter-Staffel der Männer in erstmaliger Besetzung mit Markus Greufe, Kai Sparenberg, Jan Vogt und Justus Hilling in 41,74 Sekunden. Schlussläufer Hilling zeigte auf der Zielgerade ein starkes Finish und sicherte Norm und Sieg für die Staffel.

Kai Sparenberg und Jakob Bruns (U18) nutzten die 100-Meter-Vorläufe als Auftakt für ihre 200-Meter-Starts und Staffeleinsätze. Sparenberg lief dabei 10,81 Sekunden, Bruns 11,21 Sekunden. Im 200-Meter-Lauf steigerte Sparenberg seine persönliche Bestleistung auf starke 21,12 Sekunden. Der Student lief dabei den Kurvenabschnitt noch auf Sicherheit, um keine Verletzung zu riskieren. Dennoch erreichte er als schnellster deutscher Startermit dieser Zeit hinter dem Österreicher Markus Fuchs Rang zwei. Bruns lief die 200 Meter in 22,64 Sekunden.

Markus Greufe durchbricht Schallmauer

Greufe unterbot im 100-Meter-Sprint zum ersten Mal die 11-Sekunden-Schallmauer. Mit einer starken Bestleistung von 10,87 Sekunden im Zwischenlauf blieb er deutlich unter dieser Marke. Im Finale bestätigte er seine Leistungssteigerung direkt noch einmal in 10,90 Sekunden und zeigte, dass er ein stabiles neues Leistungsniveau erreicht hat. Ben Rose (U20) schrammte auf der doppelten Distanz nur haarscharf an der U20-DM-Norm vorbei. Mit 22,56 Sekunden verfehlte er diese nur um sechs Hundertstel.

Trainer Lars Goldbeck war mit allen Leistungen höchstzufrieden und hat nun bereits neun Athleten in seiner Trainingsgruppe, die sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert haben. Als nächste steht die Gala in Regensburg auf dem Programm der Gruppe.

 

Ergebnisse B&S Kurpfalz Gala Weinheim 2018

Bericht über die Kurpfalz Gala auf leichtathletik.de

Kreisrekordliste Kreis Münster-Warendorf | Kreis 24

Aktuelle Deutsche U20-Jahresbestenliste