Jean-Benoît Merté qualifiziert sich für die Deutschen Blockmeisterschaften

Jean-Benoît Merté hat bei den Westfälischen Blockwettkampfmeisterschaften U16 in Paderborn einen runden Wettkampf abgeliefert und die DM-Norm sicher geschafft. Im Blockwettkampf Lauf der M15 blieb er mit 2.489 Punkten deutlich über der geforderten Punktezahl. Die Zusatznorm über 800 Meter hatte er bereits eine Woche zuvor beim Bahnlauf in Rheine unterboten.

In Paderborn lief er über 100 Meter in 12,62 Sekunden persönliche Bestzeit und blieb über die 80 Meter Hürden mit 12,72 unter 13 Sekunden. Im Weitsprung knackte er mit 5,12 Metern zum ersten Mal die 5-Meter-Marke. Mit 50,0 Metern im Ballwurf und 6:34,31 Minuten waren Bestleistung und DM-Norm sicher.

Mariam Ibrahim fehlen nur 29 Punkte zur Norm

Mariam Ibrahim lieferte ebenfalls einen starken Wettkampf im Blockwettkampf Lauf der W14 ab. Ihr fehlten schlussendlich nur 29 Punkte zur Norm. In ihrem ersten Lauf über 100 Meter blieb die Uhr bei 13,62 Sekunden stehen. Die 80 Meter Hürden lief sie in 14,40 Sekunden. Im Weitsprung erreichte sie 4,42 Meter, im Ballwurf 28,00 Meter und die 2.000 Meter lief sie in 7:24,06 Minuten. Mit diesen Leistungen standen am Ende 2.296 Punkte und ein vierter Platz zu Buche.

Mimi Katharina Herbort kam mit 2.148 Punkten im Blockwettkampf Sprint/Sprung der Jugend W14 auf Platz 17. Sie feierte ebenfalls ihren Einstand über die 100 Meter in 13,85 Sekunden. Im Speerwurf folgte mit 19,10 Metern eine weitere Bestleistung. Über 80 Meter Hürden lief Herbort 14,42 Sekunden. Weiterhin sprang sie 4,39 Meter weit und 1,23 Meter hoch.

Mit ihren 100 Meter-Leistungen erreichten alle drei Athleten die westfälische A-Norm (für weibliche U16 13,90 Sekunden; männliche U16 12,70 Sekunden).

 

Westf. Blockwettkampfmeisterschaften Paderborn 2017