LG mit großem Aufgebot bei Westfälischen Jugendhallenmeisterschaften

Der Vereinsbus der LG Brillux reichte am vergangenen Sonntag plätzetechnisch nicht aus, um alle qualifzierten Nachwuchsathleten nach Paderborn zu den Westfälischen Jugendhallenmeisterschaften in der Leichtathletikhalle des Ahorn-Sportparks zu bringen. Hatten sich im vergangenen Jahr erst drei Athleten qualifiziert, reiste die LG in diesem Jahr mit 17 Nachwuchsathleten an. Zehn von ihnen hatten damit ihre erste Qualifikation überhaupt für große Meisterschaften erreicht.

Ida Schwering mit Meister- und Vizemeisterschaft

Mit einer der stärksten Athletinnen des Tages war Ida Schwering (W14). Sie gewann im Hochsprung mit 1,61 Metern den Westfalenmeistertitel und über die Hürden die Vizemeisterschaft für die LG Brillux. Nach einem starken Vorlaufsieg in 9,57 Sekunden lief sie in einem schnellen Finale in 9,70 Sekunden auf Rang zwei. Auch Mariam Ibrahim (W15) präsentierte sich stark unterm Hallendach im Ahorn-Sportpark. Sie trat über 800 Meter an, pulverisierte ihre Bestzeit um rund zehn Sekunden und lief in einer Zeit von 2:28,30 Minuten auf Platz vier.

Ebenfalls über die Hürden erfolgreich war Marla Mathiessen (W14), die im Vorlauf ihre persönliche Bestleistung um 22 Hundertstel auf 10,14 Sekunden steigern konnte. Mit dieser Zeit qualifizierte sie sich für den Endlauf und verbesserte dort mit einem couragierten Rennen ihre Bestleistung erneut auf 10,06 Sekunden. Sie belegte bei ihrem Westfalenmeisterschaftsdebüt den siebten Platz. Lily Ann Reher (W14)  meisterte in ihrem Vorlauf die Herausforderung der neuen U16-Hürdenabstände gut und kam mit einer Zeit von 10,86 Sekunden ins Ziel. Die W15-Athletinnen Theresa Mühlenbeckund Mimi Katharina Herbort liefen in ihren Vorläufen über die Hürden 10,42 und 10,53 Sekunden.

Batantou zweimal auf Platz fünf

W14-Athletin Guely Batantou erreichte qualifizierte sich mit einem Vorlaufsieg in 8,36 Sekunden über 60 Meter für das Finale, in dem sie dann in 8,30 Sekunden auf den fünften Platz lief. Auch ihre Vereinskollegin Laura Calderon Graw zog mit einem Vorlaufsieg in 8,40 Sekunden in das Finale ein. In diesem bestätigte sie diese Zeit dann noch einmal und erreichte damit Platz sieben. Batantou trat ebenfalls im Hochsprung an, wo sie mit 1,48 Metern den fünften Platz belegte.

Über die 60 Meter traten vier W14-Athleten an: Bastian Sundermann lief 8,33 Sekunen, Leichtathletik-Neuzugang Kevin Neugebauer 8,41 Sekunden, Leonard Horstmann 8,62 Sekunden und Elias Boentert eine Zeit von 8,77 Sekunden. Horstmann trat ebenfalls über die 60 Meter Hürden an, wobei er zum ersten Mal das Training für die Bewältigung der neuen Abstände und Höhen im Dreier-Rhythmus unter Wettkampfbedingungen umsetzen muste. Dies gelang ihm mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 10,58 Sekunden. Bjarne Bischoff (W15) lief die 60 Meter in neuer persönlicher Bestzeit von 8,19 Sekunden.

Den Abschluss der Hallensaison bildet für die Nachwuchsathleten der LG Brillux der Schüler-Team-Cup in Bielefeld. Nach diesem beginnt dann schon die Vorbereitung für die Freiluftsaison.

Ergebnisliste Westfälische U16-Hallenmeisterschaften 2018, Paderborn