Nachwuchs der LG Brillux für guten Zweck beim Dülmener Nikolauslauf am Start

Sechs Athleten der TG Münster sind am vergangenen Samstag in Dülmen beim bereits 32. Nikolauslauf und frostig-winterlichen Temperaturen an den Start gegangen. Mit Hannah Schatz, Mimi Herbort, Meret Eichhorn, Jannis Röhrs und Bjarne Bischoff haben fünf Athleten die 2,5 Kilometer lange Strecke absolviert. Luis Schoneberg, der Jüngste im Bunde, hat sich sogar an die fünf Kilometer lange Strecke gewagt.

Beim jährlichen Nikolauslauf in Dülmen steht nicht die eigene Leistung im Fokus. Der gesamte Erlös der Veranstaltung wird zugunsten der Kinderkrebshilfe gespendet. Daher haben nicht nur Laufbegeisterte teilgenommen, sondern auch all jene, die für den guten Zweck an den Start gehen wollten. Dies waren erfreulicherweise einige an der Zahl: Über 250 Läufer und Läuferinnen nahmen am 2,5-Kilometer- und rund 180 am 5-Kilometer-Lauf teil.

Jüngster Athlet wagt sich auf die weiteste Strecke

Die sportliche Ausbeute aus Sicht der TG-Athleten hätte kaum besser laufen können: Als schnellste U16-Athletin und als zweitbeste weibliche Starterin  kam Meret Eichhorn nach 10:51 Minuten ins Ziel. Mimi Herbort sicherte sich den zweiten Platz in derselben Altersklasse mit einer Zeit von 11:23 Minuten. Gemeinsam lief sie die Strecke mit Jannis Röhrs, der letztlich mit 11:20 Minuten ebenfalls den zweiten Platz in der U14 erreichte. Einen zweiten Platz gab es obendrein für Bjarne Bischoff in der U16 mit einer Zeit von 12:55 Minuten. U18-Athletin Hannah Schatzüberquerte in ihrem ersten Wettkampf als erste ihrer Altersklasse nach 13:18 Minuten die Ziellinie. Im Anschluss ging Luis Schoneberg über die 5-Kilometer-Strecke an den Start. Als siebtschnellster Läufer seines Jahrgangs erreichte er nach 27:46 Minuten das Ziel.

Im Ziel wartete auf die jungen Athleten der LG nicht nur warmer Tee, sondern auch ein Stutenkerl als Belohnung.