Nils Voigt ist deutscher Vizemeister über 5000 Meter – U18-Staffel, Thiemann und Herden mit guten Leistungen bei DJM

Mönchengladbach, 29./30.07.2016 – Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften holte sich Nils Voigt (U20) in einem hochspannenden 5000 Meter-Rennen die Silbermedaille und überraschte sich und seinen Trainer Jörg Riethues mit dem zweiten Platz und der ausgezeichneten Zeit von 14:50,73 Minuten. „Erst Anfang Juli haben wir uns für eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften entschieden und konnten nach schwierigen Monaten in der Vorbereitung wieder in das normale Trainingsprogramm einsteigen“, fasste Trainer Jörg Riethues die Ausgangssituation zusammen. In den verbleibenden vier Wochen hat dann der erfahrene Trainer seinen Athleten wieder einmal bestens auf die Meisterschaften vorbereitet.   

Bei optimalen Bedingungen schickte der Starter am Freitagabend um 21:25 Uhr ein großes Feld von 22 Läufern auf die 12,5-Stadionrunden. Nach gleichmäßigen ersten 3000 Metern mit einem Schnitt von knapp 3 Minuten pro Kilometer, wurde das Tempo auf dem vierten Kilometer angezogen und zwei Runden vor Schluss konnte sich Voigt in einer Spitzengruppe mit fünf Läufern vom Rest des Feldes absetzen. Die Entscheidung fiel dann auf den letzten 300 Metern in einem langgezogenen Spurt zwischen Jens Mergenthaler (SV Winnenden), Marc Tortell (TV Rendel) und Nils Voigt. Auf den letzten 50 Metern sicherte sich Voigt mit einem energischen Antritt die Silbermedaille, zwei Sekunden hinter Mergenthaler. Die letzten 1000 Meter lief Voigt dabei in 2:45 Minuten  Damit holte sich der gebürtige Münsteraner nach Bronze im Vorjahr die zweite Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft.

Platz 6 für U18-Staffel der LG Brillux

Ebenfalls einen guten Tag erwischte die 4×100-Meter-Staffel der U18 mit Jannis Leuthner, Luka Herden, Ben Rose und Nico Rosenbaum. Nach einem starken Vorlauf mit Saisonbestzeit von 43,14 Sekunden qualifizierte sich das Quartett für das Finale am späten Freitagabend. Auch hier konnten die Jungs von der LG Brillux mit einem ausgezeichneten sechsten Platz in 43,48 Sekunden noch einmal überzeugen. „Die Vorbereitung hat sich gelohnt“, freuten sich die  Staffel-Trainer Sina Heemsoth und Lars Goldbeck über den Erfolg.

Thom Thiemann mit Top 10 Platzierung

Über 3000 Meter der männlichen Jugend U18 erzielte Tom Thiemann bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft einen tollen 10. Platz und blieb mit 9:06,47 Minuten nur knapp über seiner persönlichen Bestleistung. Dabei hielt der 17-jährige Mittelstreckler von der LG Brillux Münster lange in der Spitzengruppe mit und musste erst auf den letzten 800 Metern abreißen lassen. Mit der Top-10 Platzierung zeigte sich Trainer Robert Welp sehr zufrieden.

Luka Herden im Weitsprung und über 100 Meter

Neben der Staffel hatte sich Luka Herden noch für die beiden Einzeldisziplinen Weitsprung und 100 Meter in der U18 für die DM qualifiziert. Im Weitsprung verschenkte Herden bei allen drei Versuchen viele Zentimeter am Brett und landete mit 6,41 Meter auf Platz 12. Trotz eines dritten Platzes im Vorlauf mit 11,30 Sekunden fehlten über 100 Meter am Samstag zwei Hundertstel zum Einzug in die Zwischenläufe.

Ergebnisse