Nils Voigt Sechster bei U23-DM

Bei den Deutschen U23-Meisterschaften hat Langstreckler Nils Voigt seine Meldeplatzierung bestätigt und ist in 9:14,58 Minuten auf den sechsten Platz gelaufen. Der von Jörg Riethues betreute Student ging das Rennen mutig an, was ihn auf den ersten Kilometern viel Kraft kostete. Dies bedingte leichte technische Fehler sowie die Touchierung eines Hindernisses auf dem letzten Rennteil. Nichtsdestotrotz brachte Voigt den Lauf stark zuende und nutzte die Teilnahme als Vorbereitung auf die Deutschen Aktivenmeisterschaften in Nürnberg.

Sprinter und Springer kämpfen mit wechselnden Winden

Zahlreiche weitere LG Brillux Athleten weilten währenddessen in Rheine bei den Westfälischen Meisterschaften der U20 und der U18. Dort hatten besonders die Sprinter und die Stabhochspringer mit den wechselnden Winden zu kämpfen. U20-Athlet Ben Rose lief im 100-Meter-Vorlauf neue persönliche Bestleistung von 11,10 Sekunden, welche er im Finale bestätigte und somit den zweiten Platz belegte. Diese Zeit war ebenfalls erneute Bestätigung der DM-Norm. Seine Trainingspartnerin Greta Piepel lief in der U18 über 200 Meter in 25,74 Sekunden zur Bronzemedaille und wurde in 13,06 Sekunden nach einer Vorlaufzeit von 12,92 Sekunden Sechste über 100 Meter. Katharina Rikus, seit einiger Zeit neu zu der Gruppe von Lars Goldbeck dazugestoßen, lief in der U20 über 100 Meter neue persönliche Bestzeit von 13,03 Sekunden und über 200 Meter 27,12 Sekunden. Jakob Bruns holte in der U18 das Vizemeisterschaftsdouble über 100 Meter in 11,32 Sekunden und über 200 Meter in 22,51 Sekunden.

Thiemann mit dem Double

U20-Athlet Jari Bender lieferte sich über 800 Meter ein packendes Rennen mit Finn Merten vom TV Wattenscheid. In 1:56,65 Minuten hatte er auf der Zielgerade nur um wenige Hundertstel das Nachsehen. Über 400 Meter konnte er sich in 52,18 Sekunden über eine neue persönliche Bestleistung freuen. Tom Thiemann holte in der U20 das Meister-Double über 1.500 Meter und 3.000 Meter. Beide Rennen waren taktisch geprägt und so eher ein Anlauf für einen langgezogenen Sprint über 600 Meter, sodass seine Siegerzeiten von 4:32,47 Minuten und 9:27,22 Minuten nebensächlich waren. Jean-Benoît Merté wurde ebenfalls mit einem taktischen 800-Meter-Rennen in der U18 konfrontiert. In 2:03,26 Minuten schrammte er nur knapp an einer neuen persönlichen Bestzeit vorbei.

Lucy Elaine-Bauschulte zeigte in Rheine einen spannenden Wettkampf. Sie scheiterte am ersten Versuch über 3,60 Meter und entschied, sich direkt an der Folgehöhe von 3,65 Meter zu versuchen. Diese riss sie nur knapp, sodass sie mit 3,50 Metern die Vizemeisterschaft holte.

 

Ergebnisse U23-Leichtathletik-DM Heilbronn 2018

Ergebnisse Westfälische Jugendmeisterschaften U20/U18 Rheine 2018