Starker Auftritt von Luka Herden in Regensburg

Regensburg, 04./05.06.2016 – Gleich in seinem ersten Wettkampf in dieser Saison „knackte“ Luka Herden im Weitsprung bei der renommierten Sparkassen Gala in Regensburg die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Mit 6,80 Meter verbesserte das 16-jährige Talent von der LG Brillux Münster seine Bestleistung um 10 Zentimeter und gewann den U18-Wettbewerb in Regensburg deutlich. Leistungssportwart Riethues:“ Da war noch eine Menge Luft beim 6,80m-Sprung“. Am Sonntag standen dann noch die 100 Meter auf dem Programm. Hier lief Herden mit 11,22 Sekunden die siebtschnellste Zeit im U18-Teilnehmerfeld.

Keinen guten Tag erwischte Nils Voigt über 5000 Meter. Aufgrund einer Wetterwarnung musste der U20-Athlet kurzfristig einen Lauf früher starten, zeigte sich aber bei aufkommendem Regen und Wind trotz Bestätigung der DM-Norm mit der Zeit 15:42 Minuten nicht zufrieden. „Nils ist mutig durchgelaufen. Durch die Bedingungen sind alle im 5000m-Rennen deutlich über ihren Bestzeiten geblieben“, so Trainer Jörg Riethues.

Bei den Männern lief Jan Vogt in Regensburg über 200 Meter am Samstag eine 22,71 Sekunden und ließ am Sonntag über 100 Meter eine Zeit von 11,28 Sekunden folgen.

Ergebnisse