Tietmeyer mit Stabhochsprung-Bestleistung in Bad-Horn Meinberg

Am Freitag starteten die Stabhochspringerinnen beim Stabhochsprungwettkampf der LG Lippe-Süd in Horn-Bad Meinberg. Bei dieser rein disziplinbezogenen Veranstaltung genossen sie gute Bedingungen und konnten ihre Trainingsleistungen unter Wettkampfbedingungen sowie unter freiem Himmel umsetzen.

Linna Tietmeyer, in der Frauenklasse startend, verbesserte ihr persönliche Freiluftbestleistung auf 3,60 Meter. Sie kam gut in den Wettkampf und blickt nun voraus auf die NRW-Meisterschaften, bei denen es noch ein Stückchen höher hinausgehen soll. U18-Athletin Lucy Elaine Bauschulte (U18) sprang erneut 3,50 Meter und zeigte damit, dass sie sich eine gute Konstanz bei dieser Höhe erarbeitet hat. Bei ihren Versuchen an der Folgehöhe von 3,65 Meter, für die sie auf härtere Stäbe wechseln musste, deutete sich an, dass sie diese Höhe in der Sommersaison noch meistern wird. Da der Wechsel auf andere Stäbe jedoch mit sich bringt, dass sich die Athletinnen an eine ganz andere Einstellung adaptieren und die vielen kleinen Stellschrauben neu feinjustieren müssen, blieb die Stabhochsprunglatte trotz guter Sprünge in Horn-Bad Meinberg noch nicht liegen.

 

180615_Bauschulte_Stabhoch

Sparenberg und viele junge Brillux-Athleten bei der DM in Erfurt

Am Wochenende treffen in Erfurt Deutschlands beste Leichtathleten im Steigerwaldstadion aufeinander, um die diesjährigen Titelkämpfe auszutragen. Unter dem Slogan „Road to London“ präsentiert der Deutsche Leichtathletik-Verband auf seiner Homepage die anstehenden Meisterschaften. Nicht nur für LG-Athlet Kai Sparenberg steht am Wochenende ein Saisonhöhepunkt an – auch 24 junge Brillux-Athleten werden das Wochenende in Erfurt mit sportlichen Höhepunkten verbringen.

„Ich habe nichts mehr zu verlieren“

Für Kai Sparenberg war es nach den Deutschen U23-Meisterschaften in Leverkusen, bei denen er zeitgleich mit dem Drittplatzierten auf den vierten Rang über 100 Meter lief, zunächst nicht ganz leicht, sich wieder zu motivieren. Zu groß die Enttäuschung über die so hauchdünn verpasste Medaille – obgleich seine Leistungen in Leverkusen beachtlich waren. Einen Tag vor der Anreise hat ihn der Ehrgeiz aber wieder gepackt: „Das Abschlusstraining verlief sehr gut und ich bin positiv gestimmt für das Wochenende. Insgesamt gehe ich da jetzt aber ohne Druck an – ich habe dort nichts mehr zu verlieren.“ Zu verlieren hat der Top-Athlet der LG ganz bestimmt nichts in Erfurt, hat er bereits eine starke Saison hingelegt. Nichtsdestotrotz möchte Sparenberg auf jeden Fall – sollten die äußeren Bedingungen dies zulassen – am Wochenende seine Saisonbestzeiten über 100 und 200 Meter angreifen.

Brillux-Nachwuchs auf der Tribüne

Ebenfalls die Reise nach Erfurt treten am morgigen Freitag 24 Brillux-Nachwuchsathleten an. Sie nehmen am Wochenende am BARMER DM-Camp teil, welches ein Angebot des Deutschen Leichtathletikverbandes an Leichtathleten und Leichtathletinnen zwischen 12 und 17 Jahren ist. Die jungen LGler werden gemeinsam mit 130 Nachwuchsathleten aus ganz Deutschland die Meisterschaften erleben. Nach der erfolgreichen Premiere in 2016 wird das Camp dieses Jahr das zweite Mal mit dem Ziel ausgerichtet, die Gemeinschaft unter jungen Leichtathleten zu fördern. Neben dem Besuch der Wettkämpfe stehen gemeinsame Sport- und Freizeitaktivitäten auf dem Programm.

Übernachtet und gefrühstückt wird mit allen Teilnehmern zusammen in einer Turnhalle fußläufig des Steigerwaldstadions. Betreut werden die jungen Brillux-Athleten von dem Trainer-Trio Anke Kreke-Fels, Klaudia Schönfeld und Andreas Wolff. Für Kai Sparenberg sollte die Unterstützung bei seinem Angriff auf seine Saisonbestleistungen also gesichert sein.

Die DM live

Die Meisterschaften werden am Samstag von 18.00 bis 19.55 Uhr in der ARD übertragen, am Sonntag zeigt das ZDF von 16.00 bis 16.25 Uhr und von 17.25 bis 18.55 Uhr die Wettkämpfe. Unter dem untenstehenden Link sind ein Live-Stream, Tweets von den Geschehnissen im Steigerwaldstadion und Live-Ergebnisse verfügbar. Sparenberg startet am Samstag um 16.55 Uhr im Vorlauf über 100 Meter. Am Sonntag steht er um 14.44 Uhr an der Startlinie für die 200 Meter-Vorläufe.

 

„Road to London“ – DLV-Stars über Erfurt zu den Weltmeisterschaften

BARMER DM-Camp 2017

Die DM 2017 in Erfurt live

3x800m-Staffel der Frauen verkauft sich teuer bei Deutschen Meisterschaften

Mönchengladbach, 31.07.2016 – Topfit präsentierten sich die Läuferinnen der 3×800 Meter-Staffel der LG Brillux Münster bei den Deutschen Langstaffel-Meisterschaften am Sonntag in Mönchengladbach. Mit Saisonbestleistung von 6:59,92 Minuten blieben Margot Wyrwoll, Charlotte Lillack und Johanna Gerwin unter der 7 Minuten-Marke und liefen alle im Bereich ihrer persönlichen 800 Meter-Bestleistungen. Startläuferin Margot Wyrwoll behauptete sich im Feld und übergab im ersten Zeitendlauf nach 800 Metern als Führende an Charlotte Lillack, die mit Saisonbestzeit anschließend Johanna Gerwin auf die letzten beien Runden schickte. Gerwin brachte dann den Staffelstab als Dritte  ins Ziel. “Damit haben wir das Maximale rausgeholt und hier bei den Deutschen Staffelmeisterschaften eine gute Leistung gezeigt”, freute sich das Trio. In der Gesamtwertung belegten die drei Mittelstrecklerinnen wie im Vorjahr Rang 15. Wie immer waren die Staffelläufe hochkarätig besetzt. So lief die erstplatzierte Staffel der LG Stadtwerke München einen neuen deutschen U23-Rekord.

Ben Rose beim Debüt über 400m Hürden mit DM-Norm

Lemgo, 03.06.2016 – Bei den Lippische Spezialmeisterschaften nahm U18-Talent Ben Rose erstmals die 400 Meter Hürden, sicherlich einer der „härtesten“ Strecken auf der Rundbahn, in Angriff. Mit 57,65 Sekunden lief er bei seinem Debüt nicht nur eine ausgezeichnete Zeit, sondern holte sich auch gleich das Ticket für die Deutschen Jugend-Meisterschaften Ende Juli in Mönchengladbach. Mit dieser Zeit ist Rose auch für die DLV U18-Gala in Weinheim startberechtigt.

Im Stabhochsprung stellte Sarah Goldschmidt (U18) mit 2,40m ihre persönliche Bestmarke ein. Gleiches gelang Marie Gierse (U20) mit 2,50m. Beide qualifizierten sich damit für die Westfälischen U18-Meisterschaften. Friedrich Kellner (U20) übersprang erstmals 3,10m.

Thiemann und Voigt über 1.500 Meter in Osterode

Osterode, 31.05.2016 – Vor fast 1000 Zuschauern lief Tom Thiemann (U18) über 1.500 Meter beim internationalen Volksbank-Meeting in Osterode wieder ein starkes Rennen. Im zweiten Zeitlauf verbesserte er seinen Hausrekord auf 4:08,80 min. Diese Zeit bedeutete Platz 2 in der männlichen U18. Nils Voigt erreichte bei seinem ersten Saisonstart über die 1.500 Meter mit 4:05,53 min den 7. Platz in der U20.