Quartett der LG Brillux Münster bricht Kreisrekord bei Deutschen U16-Meisterschaften

Es ist Meisterschaften-Zeit: Während in Zürich die letzten beiden Tage der Leichtathletik-Europameisterschaften anbrachen, ging in Köln die 4x 100 Meter-Staffel  der LG Brillux Münster bei den ersten Deutschen U16-Meisterschaften an den Start. Am Samstag erreichte das junge Quartett dabei überraschend das Finale und verbesserte den Kreisrekord in neuer Saisonbestleistung auf 46,01 Sekunden. Die mitgereisten Brillux-Trainer freuten sich über diese Leistung: „Vor allem die Wechsel haben sehr gut geklappt. Das war ein sehr starker Aufritt der Jungs!“ Mit einem vierten Platz im Vorlauf zogen sie in den ersten der beiden gleichwertigen Finalläufe ein. Am Sonntag erreichte die Staffel dann im Finale in 46,37 Sekunden Platz zehn und war damit die beste westfälische Mannschaft.

Jüngste Staffel der Meisterschaft

Dabei war das Staffelteam der LG Brillux Münster aus Jannis Leuthner (1999), Luka Herden (2000), Ben Rose (2000) und Falk Wiskow (1999) die Jüngste unter den teilnehmenden Mannschaften.  Gleichzeitig waren die U16-Jungs der LG Brillux Münster die einzigen Athleten aus einem Münsteraner Verein, die sich für die Meisterschaften in Köln qualifizieren konnten. Als Ersatzläufer waren Nico Rosenbaum (1999) und Konrad Kirchhefer (1999) mitgereist. Die Voraussetzungen, dass sich nächstes Jahr neben der Staffel auch weitere junge Athleten in den Einzeldisziplinen für den nationalen Titelkämpfen qualifizieren, sind aufgrund der hervorragenden Nachwuchsarbeit und dem Konzept der Perspektivteams optimal.

Der nächste Höhepunkt für die jungen Athleten der LG Brillux Münster naht bereits mit großen Schritten: Am 6.09.2014 steht der alljährliche Ländervergleichskampf gegen die Niederlande in Rheine an. Dort werden sie für das Team Westfalen an den Start gehen.

Ergebnisse 1. Deutsche U16-Meisterschaften Köln

Finallauf als Video

Foto-Gallery