U23-DM: Dihr springt zu Bronze – Sparenberg im 100 Meter-Finale

Wattenscheid, 23./24.07.2016 – Einen echten Coup landete Stabhochspringerin Carolin Dihr bei den Deutschen U23-Meisterschaften. Erstmals in ihrer Karriere überquerte die Athletin von der LG Brillux Münster die 4-Meter-Marke und sicherte sich bei ihrem starken Auftritt in Wattenscheid die Bronzemedaille. Dihr, die in der Gruppe von Ansgar Spiegelburg bei der LG trainiert, steigerte sich damit erneut und kann in dieser Saison nicht nur mit einer 4 vor dem Komma aufwarten, sondern insgesamt mit einer Verbesserung ihrer persönlichen Bestleistung um 15 Zentimeter.

Nach überstandener Verletzung (Muskelfaserriss) erkämpfte sich Kai Sparenberg über 100 Meter die Finalteilnahme. Mit Saisonbestleistung im Vorlauf in 10,68 Sekunden, ging es über den Zwischenlauf (10,83s) in den Endlauf der besten Acht deutschen U23-Sprinter. In einer knappen Entscheidung zwischen den Plätzen vier bis acht, die innerhalb von acht Hundertstel einliefen, erzielte Sparenberg noch einmal 10,78 Sekunden und damit Platz 8. Auch über 200 Meter qualifizierte sich Sparenberg mit 22,01 Sekunden am Sonntag für die beiden Finalläufe, verzichtete aber nach dem kräfteraubenden Vortag auf das B-Finale.

Ergebnisse..