Voigt läuft zum Saisonabschluss Kreisrekord über 10.000 Meter

Bergisch Gladbach, 03.09.2015 – Aus der Höhe auf die Bahn in Bergisch Gladbach: Zwölf Tage nach dem Trainingslager auf 1.850 Meter Höhe in St. Moritz hat Nils Voigt am Donnerstagabend seine Bahnsaison 2015 bei der 33. Karl-Fleschen-Laufserie in Bergisch Gladbach beendet. Die Serie zeichnet sich seit Jahren durch starke Teilnehmerfelder aus. Unter den anstehenden Straßenlaufmeisterschaften am Wochenende litt sie qualitativ nicht. Nils Voigt verbesserte den bestehenden U20-Kreisrekord über 10.000 Meter von Thomas Böckenholt (ESV Münster) aus dem Jahr 1992 von 32:40,9 Minuten auf 32:09,48 Minuten.

Bis zur 8.000 Meter-Marke war Voigt mit Alexander Schröder (LG Kreis Lübbecke) auf eine Zeit unter 32 Minuten angelaufen, musste auf den letzten 2.000 Metern jedoch abreißen lassen. „Da musste ich mich quälen“, sagte er nach dem Rennen. Auch Trainer Jörg Riethues sah seinem Athleten an, dass die Beine zum Ende hin schwer wurden. „Das Rennen kam ein paar Tage zu früh. Das Trainingslager steckt Nils noch etwas in den Knochen. Aber trotzdem war das heute eine sehr gute Leistung – mit Kreisrekord“, freute sich der Trainer der Mittel- und Langstreckler der LG Brillux Münster. Das Rennen über 10.000 Meter gewann Philip Champignon (TSV Kirchdorf) in 30:31,82 Minuten.

Wiedersehen in Bergisch-Gladbach

Beeindruckend war auch die Leistung der Belgierin und gebürtigen Äthiopierin Ferahiwat Gamachu Tulu (RFC Liege), die mit gelaufenen 34:04,10 Minuten die 34 Minutenmarke nur knapp verfehlte. Die Belgierin und ihr Ehemann, ebenfalls ein starker Läufer, waren zeitgleich mit den LG Brillux Athleten Voigt und Straeten in St. Moritz gewesen und sich beim Training öfter über den Weg gelaufen. 

Isabel Dickob über 1500 Meter

Über 1500 Meter der Frauen schloss Isabel Dickob mit einer Zeit von 4:54,11 Minuten und einem fünften Platz die Bahnsaison ab.

Ergebnisse Karl-Fleschen-Bahnlaufserie 3. Teil