Weitsprung-Trio der LG Brillux dominiert die Westdeutschen Meisterschaften in Hamm

Die Resonanz auf die Titelkämpfe bei den Westdeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und der U23 in Rheinland-Pfalz war im Vorhinein so groß gewesen, dass die Veranstalter den Zeitplan noch einmal hatten nachjustieren müssen. Auch fünf Athleten der LG Brillux Münster nahmen die lange Fahrt nach Hamm/Sieg in Rheinland-Pfalz auf sich.

Maurice Füllen holt in starkem Wettkampf den Titel im Weitsprung

Die Weitspringer Maurice Füllen und Yannick Schöckel ließen der Konkurrenz keine Chance bei den Titelkämpfen: In neuer persönlicher Bestleistung von 7,30 Metern holte sich Maurice Füllen die Goldmedaille. Damit konnte sich Füllen in dieser Saison um beachtliche 31 Zentimeter zum Vorjahr steigern. Vereinskollege Schöckel hatte nur um einen winzigen Zentimer das Nachsehen und belegte so mit 7,29 Metern den zweiten Platz – ebenfalls eine neue persönliche Freiluft-Bestmarke. Auch der dritte Platz ging nach Münster: Mit einer Weite von 6,88 Metern holte sich Bastian Pietras die Bronzemedaille.

Bei den U23-Junioren lieferte Fabian Lechtenberg einen guten Wettkampf über die 400 Meter ab. In 49,24 Sekunden kam er auf den vierten Platz, wobei ihn nur zehn Hundertstel von dem Bronzerang trennten. Kai Sparenberg (1995) erwischte nach einer bisher sehr erfolgreichen Saison leider kein gutes Wochenende. Nach zu verhaltenen ersten 200 Metern fand er nicht mehr ins Rennen und kam nach 52,57 Sekunden ins Ziel. Sein Saisonschwerpunkt liegt allerdings auf den Deutschen Jugendmeisterschaften vom 08.-10. August in Bochum-Wattenscheid.

Ergebnisse Westdeutsche Meisterschaften M/F/U23 Hamm/Sieg

Münstersche Zeitung

Place on LG Brillux Story Map