Westfalenmeistertitel für „U16 Jungs“

Arnsberg, 20./ 21.09.2014 – Ein Westfalenmeistertitel, ein vierter und zwei sechste Plätze sowie ein achter Rang bildeten am Wochenende bei den Westfälischen Mannschaftsmeisterschaften den Abschluss einer der erfolgreichsten Bahnsaisons der vergangenen Jahre für Münsters Leichtathletik-Gemeinschaft. Insgesamt fünf LG Brillux – Mannschaften konnten sich dieses Jahr in den Klassen U12 bis U18 für das Westfalenfinale in Arnsberg qualifizieren. Im Ranking der am Finale teilnehmenden Mannschaften steht die LG Brillux Münster zusammen mit dem LAC Veltins Hochsauerland damit an zweiter Stelle. Nur die LG Kindelsberg Kreuztal konnte eine Mannschaft mehr entsenden.

Großartiger Sieg der U16-Mannschaft der LG Brillux

Mit einer eindrucksvollen Leistung wurde die U16-Mannschaft der männlichen Jugend ihrer Favoritenrolle gerecht und holte den Westfalentitel nach Münster. In der Zusammensetzung: Luca Feder, Luka Herden, Johannes Kelsch Konrad Kirchhefer, Jannis Leuthner, Niklas Prange, Ben Rose, Nico Rosenbaum, Ullrich Claas und Falk Wiskow hielt das Team um die Trainerinnen Jutta Frommeyer und Helga Fischer mit 7546 Punkten den zweitplatzierten LC Paderborn um 118 Punkten auf Distanz. Eine geschlossene Mannschaftsleistung bildete die Basis für den Erfolg. Herausragende Einzelergebnisse erzielten Ben Rose und Jannis Leuthner über 80 Meter Hürden mit zwei neue persönliche Bestleistungen von 11,61 Sekunden bzw. 11,74 Sekunden.  Dies gelang auch Luka Herden im Kugelstoßen mit 12,07 Meter. Im Weitsprung erreichte Herden 5,73 m. Johannes Kelsch und Falk Wiskow steuerten im Hochsprung mit übersprungenen 1,60 m trotz regennassem Anlauf weitere Punkte zur Mannschaftsleistung bei, ebenso wie Konrad Kirchhefer mit einer Zeit von 2:10,09 Minuten über 800 Meter. Überzeugen konnten auch Niklas Prange und Luca Feder im Speerwurf (32,88 m bzw. 29,29 m), Nico Rosenbaum im Weitsprung (5,19 m) und Ullrich Claas über 100 Meter (13,29 Sekunden). Auch die abschließende 4×100 Meter Staffel in der Besetzung Feder, Leuthner, Rose, Wiskow war mit 48,98 Sekunden an diesem Tag nicht zu schlagen.

Platz sechs für das U16-Mädchen-Team

Auf einem guten sechsten Platz landete auch das U16-Mädchen-Team der LG Brillux Münster. Mit 7.497 Punkten konnten die Athletinnen ihre Vorleistung aus den Qualifikationswettkämpfen trotz kühler Temperaturen bestätigen. Die besten Einzelleistungen erzielten Katharina Rikus über 100 Meter mit 13,44 Sekunden, Hanna Bodeewes über 80 Meter Hürden (13,16 Sekunden), Laura Hampel und Friederike Hüffmeier über 800 Meter (2:31,91 Minuten bzw. 2:34,68 Minuten).
wU16-Mannschaft: Katharina Rikus, Lina Lehmköster, Lea Lisowski, Lea Kamischke, Hanna Bodeewes, Svenja Forsthove, Friederike Hüffmeier, Sarah Goldschmidt, Laura Hampel, Lisa von Schaewen, Katharina Bahde, Laura Brösel

U12 Schüler verbessern sich im Finale auf einen ausgezeichneten vierten Rang

Bei ihren ersten Westfalenmeisterschaften konnten sich die U12 Schüler der LG Brillux Münster von einem sechsten Platz aus der Qualifikation auf einen ausgezeichneten vierten Platz im Finale in Arnsberg verbessern. Das Team Luc Krawinkel, Leonard Horstmann, Marvin Kirchner, Lukas Kaiser, Lars  Günther, Bastian Sundermann, Bjarne Bischoff und Robert Kleim holten 4215 Punkte. Dies ist umso bemerkenswerter da noch fünf Schüler dem jüngeren Jahrgang 2004 angehören. Dabei erzielte die 4×50 Meter-Staffel mit Luc Krawinkel, Marvin Kirchner, Bastian Sundermann  und Lars Günther mit 30,75 Sekunden eine beachtenswerte Zeit. Mit 4,11 Sekunden steuerte Luc Krawinkel die beste Einzelleistung bei. Robert Kleim erreichte über 800 Meter 2:49,97 Minuten. Lars Günther  und Bastian Sundermann konnten mit starken Höhen (1,28 und 1,24)  ebenfalls reichlich Punkte sammeln. Für Bjarne Bischhoff (Weit 3,80 m) und Lukas Kaiser (Hoch 1,16 m) war es erst  der 2. Wettkampf, bei dem sie aber ihr Potential unter Beweis stellten.

Platz sechs und acht für die U18-Mannschaften

Platz sechs und acht hieß es am Sonntagabend für die Mannschaften der männlichen und weiblichen Jugend U18. Immerhin konnten die U18-Athleten ihre Punktzahl aus der Qualifikation noch einmal um 220 Punkte auf 7081 Punkte steigern.
wU18-Mannschaft : Marie Gierse, Malin Heimann, Pia Rosengarten, Anna Kletzka, Inga Elias, Helena Schwartz, Liana Serafim
mU18: Astemi Apaschev, Carl Zitzmann, David Frerichs, Nils Voigt, Corin Brachem, Nils Greier

Leistungssportwart Jörg Riethues und Nachwuchswart Andreas Wolff zeigten sich mehr als zufrieden mit den Mannschaftsleistungen: „Nach einem guten Jahr 2013, in dem wir ebenfalls fünf Mannschaften im Finale hatten, konnten wir 2014 insbesondere das Leistungsniveau und die Leistungsdichte deutlich verbessern. Die U16-Mannschaft mit dem Westfalenmeistertitel unterstreicht diese Entwicklung eindrucksvoll. Das Konzept der Perspektiv-Teams ist äußerst erfolgreich und wird mit aller Konsequenz weiterverfolgt. Mit Brillux haben wir einen Sponsor, der uns auch bei der Nachwuchsarbeit optimal unterstützt.“

Ergebnisse